Start | Start | Aktuelles | Gottesdienste | Pfarreienverbund | Wer arbeitet mit | Wo gibt es Was | Kontakt
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Ihr Weg hierher:    Startseite     > "Wo gibt es Was" (Übersicht)     > ...für Senioren          

Wo gibt es Was... im Erzbistum Bamberg

...für Menschen ab 50 und Senioren
...für Seniorenkreisleiter/innen

-  Diese Seite wurde neu erstellt am 24.1.2015  -    

   Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.

(Váslav Havel)

 
Infos, Tipps, Veranstaltungen und hilfreiche Links
für Senioren, Betreuer/innen und
Seniorenkreisleiter/innen   
  • Seniorenpastoral im Erzbistum Bamberg - Logo
    „Ich weiß gar nicht, was die Leute gegen das Alter haben. Es ist die einzige Möglichkeit, lange zu leben ...“ (Konrad Adenauer) 

    "Ihr seid das Salz der Erde, das Licht der Welt", diese Botschaft Jesu kann auch dem alten Menschen seine Leuchtkraft und Würde bewusst machen...  Sie macht Mut, sich auch mit einer "welkenden Lebensblüte" in der Zuversicht zu verankern und sich in Gesellschaft und Kirche für das Leben zu engagieren. 
    Entdecken wir "Jüngeren" alte Menschen als Propheten und Prophetinnen in unseren Gemeinden, die uns zeigen, dass das Alter eine Lebensaufgabe ist, weil es um das Ganze des Menschseins geht! 
    Seniorenpastoral will aus dem sinnstiftenden Horizont des Alten und Neuen Testaments dazu beitragen, dass Älterwerden gelingt und wir miteinander am „Rettungsschirm einer wärmenden Gesellschaft“ bauen.
    Das Programm des Fachbereichs Senioren im Erzbischöflichen Ordinariat Bamberg lädt dazu ein, sich gemeinsam auf den Weg zu machen
    Rosalie Scherlein, Diözesanreferentin für Seniorenpastoral
    Programm zum Downloaden siehe:  www.seniorenpastoral-bamberg.de
                     

  • Infos und Ansprechstationen im Erzbistum Bamberg   
    • Lebensqualität im Alter - Seniorenseelsorge
    • Das Alter gestalten        - Begegnung, Gemeinschaft, lebenspraktische u. religiöse
                                                  Orientierung, Erhaltung der geistigen u. körperlichen Fitness    
    • Wir sind für Sie da         - damit Sie Ihr  Leben meistern können  
    • Arbeitshilfen                   - für Seniorenbetreuer/innen und Seniorenkreisleiter/innen   
    • Information und Hilfen von bzw. für Senioren
                                                - eine Übersicht mit vielen interessanten und hilfreichen Links

  • Seniorentanz 
    Musik und Bewegung, damit lassen sich Senioren gerne ansprechen.  Selbst demenzkranke Menschen finden hierbei Freude und Erinnerung an alte Melodien.  Mit Elementen des "Seniorentanzes" - auch im Sitzen - können ganz nebenbei die körperliche Beweglichkeit und das Gedächtnis trainiert werden.  Der  Bundesverband Seniorentanz e.V. ( BVST e.V. )  schreibt dazu:
    • "Seniorentanz ist ein ganzheitliches und gesundheitsförderndes Angebot.  Seniorentanz ist kommunikativ, fördert soziale Kontakte, schafft Erfolgserlebnisse und bereitet Freude und Wohlbefinden."
    • Bei Interesse an einer Ausbildung können Sie sich direkt an den  > BVST 
      wenden oder die Angebote aus dem Jahresprogramm der Bamberger Seniorenpastoral nutzen (Link siehe oben!)
     
  • Diözesane Seniorenwallfahrt
    Die jährliche Wallfahrt ging am Freitag, 22.7.2011 unter dem Motto  "Ihr seid das Salz der Erde, das Licht der Welt"  nach Ebrach zur ehemaligen Klosterkirche.  Dabei konnte die mit viel Liebe renovierte ehemalige Klosterkirche in neuer Pracht erleben, ein Kleinod unserer Diözese, das nicht jeder kennt.  Außerdem kam es zu einer Begegnung mit unserem Erzbischof Ludwig Schick an diesem besonderen Ort.
     
  • Veranstaltungen in Vierzehnheiligen für Senioren
    - z.B. "Religiöse Freizeit für Senioren". 
    Aktuelle Termine siehe:
      > Haus Frankenthal Vierzehnheiligen.
     
  • Erholungs- und Kurangebote für Senioren
    Neben Ruhe, Entspannung, körperlicher Erholung und kulturellen Angeboten stehen vor allem gemeinsame Ausflüge, Bewegungsübungen, Seniorentanz, Spiel- und Bastelabende, Gruppen- und Einzelgespräche sowie geselliges Beisammensein im Mittelpunkt des Programms.
    Sie Können Kontakte knüpfen, sich Anregungen für die Freizeitbeschäftigung holen und eine frohe Gemeinschaft mit den positiven Auswirkungen für Ihre körperliche Verfassung erleben.
    Nähere Informationen und Anmeldungen bei Ihrem zuständigen Caritasverband - Übersicht:
     
  • Angebote der Akademie "Zweite Lebenshälfte"
    "EDV-Seminare" und einen Studiengang "Kultur des Abendlandes“ bietet die Kolping-Akademie Bamberg speziell für die ältere Generation.  Nach der Berufszeit oder der langen Familien- und Kinderzeit möchten viele Menschen bewusst noch einmal neue Wege gehen.
    Damit dies erfolgreich gelingt, startet die Kolping-Akademie Bamberg einen neuen Senioren-Studiengang, mit dem jeder, der nicht aufgehört hat, neugierig und bildungsinteressiert zu sein, seine Interessen verwirklichen kann (Stand Juli 2011).

  •   Spirituelle Begleitung älterer Menschen  (ergänzt: 6.7.2013)
    • Anselm Grün:  Die hohe Kunst des Älterwerdens
      ISBN 978-3-423-34624-5
      Dem Leben neue Tiefe verleihen.  Einfühlsam schildert der Benediktinerpater in diesem Buch die Herausforderungen des Älterwerdens - Annehmen, Loslassen, Aussöhnen - und zeigt die darin liegenden Chancen auf.
    • Robert Polt:  Doch das Herz wird nicht alt. Tipps und goldene Regeln
      ISBN 978-3-451-04726-8
      Eine frische, lebenspraktische "Altersphilosophie" zur realistischen Auseinandersetzung mit dem Prozess des Älterwerdens.
    • Gottfried Mohr (Herausgeber):  Getröstet und geborgen wunderbar
      Eine Bibelausgabe für ältere bzw. pflegebedürftige Menschen sowie für Angehörige bzw. Pflegende.  Die geistliche Begleitung in der Zeit des Älterwerdens bietet eine Auswahl bekannter biblischer Geschichten, Psalmen und geistlicher Lieder.  Ein großzügiges Schriftbild macht die Ausgabe zum Lesen und Vorlesen besonders geeignet  (Zitat "Heinrichsblatt").    www.getröstet-und-geborgen.de
       
  •  ...

Gleiche nicht jenem,
der am Kamin sitzt und wartet bis das Feuer ausgeht
und dann umsonst in die erkaltete Asche bläst.

(Kahlil Gibran)

 

 

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.