Start | Start | Aktuelles | Gottesdienste | Pfarreienverbund | Wer arbeitet mit | Wo gibt es Was | Kontakt
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden

Der neue Seelsorgebereich (SSB) "Erlangen Nord-West"

Die Pfarreien St. Josef (Baiersdorf) und Maria Heimsuchung (Bubenreuth) mit ihren Filialgemeinden aus dem Teil "NORD" des bisherigen SSB "Erlangen Nord-Ost" gehören ab September 2019 zum neuen SSB "Erlangen Nord-West"

Liebe Schwestern und Brüder!

Seit Herbst 2017 waren wir im Erzbistum Bamberg in einem Umstrukturierungsprozess.
Die neuen Strukturen der Seelsorge sind inzwischen beschlossen.
Sowohl die territoriale Umschreibung als auch die Namen der künftigen 35 Seelsorgebereiche im Erzbistum stehen fest. Die bisherigen Kirchengemeinden bleiben bis auf wenige Umpfarrungen bestehen und arbeiten in den neuen Seelsorgebereichen eng zusammen.

Wir gehören ab dem 1. September 2019 zu dem neu gebildeten
Katholischen Seelsorgebereich Erlangen Nord-West.
Dazu gehören die katholischen Pfarreien und Filialkirchen in

  • Baiersdorf, Hagenau, Bubenreuth, Möhrendorf,
  • Dechsendorf, Röttenbach, Hemhofen, Zeckern,
  • Erlangen-Büchenbach, Büchenbach-Nord, Alterlangen und Frauenaurach.

Der entstandene Seelsorgebereich umfasst sieben Pfarreien und fünf Filialgemeinden mit insgesamt ca. 20.000 Gemeindemitgliedern.

Die Seelsorge-Arbeit wird sich in drei Bereichen konzentrieren:
- Baiersdorf,
- Büchenbach und
- Röttenbach.

Der Sitz unseres Seelsorgebereichs ist St. Xystus Büchenbach und der leitende Pfarrer ist Pfr. Marcel Jungbauer. Wir haben ein Pastoralteam von 5 Priestern, 2 Pastoralreferenten und 3 Gemeindereferentinnen.

Das Team hat in einem ersten Schritt die sonntäglichen Gottesdienstzeiten in dem neuen Seelsorgebereich neu koordiniert. Basis für die Häufigkeit und die Verteilung der sonntäglichen Eucharistiefeiern und Wortgottesfeiern ist die Anzahl der Katholiken in den einzelnen Gemeinden und die pastoralen Mitarbeiter, also der Priester und der Pastoral- und Gemeindereferenten.
In unserem Bereich ist die  

  • Vorabendmesse um 18:30 Uhr in St. Josef Baiersdorf
  • die Sonntagsmesse um 9:30 Uhr in St. Josef Baiersdorf
  • die Gottesdienste in Bubenreuth und Möhrendorf ab September immer um 11:00 Uhr
  • in der Filialgemeinde Hagenau gibt es keinen regelmäßigen Sonntagsgottesdienst mehr.

Wir wollen schauen, wie alles im Leben der Gemeinde funktioniert. Aktuelle Informationen hierzu finden Sie im Aushang und im Internet.

Mit der Kindergartenverwaltung sind wir weitergekommen. Ab September haben wir eine Zentralverwaltung unter der Leitung von Frau Gertrud Stubenvoll. Die Kosten dafür werden durch Haushaltsmittel der Einrichtungen finanziert. Der Kindergarten St. Marien Bubenreuth wird erst nach der Sanierungsphase dieser gemeinsamen Verwaltung angehören.

Die Zentralisierung der Verwaltung der Kirchenstiftungen des Seelsorgebereiches ist auch beabsichtigt. Dadurch soll der Leitende Pfarrer in der Verwaltung des Seelsorgebereiches entlastet und die Verwaltung mit verantwortet werden. Diese Stelle wird vom Ordinariat finanziert. Der festgelegte Verwaltungssitz ist später der Dienstsitz der Verwaltungsleitung. Die Infomail vom
9. Juli 2019 sagt uns, dass in den neu zu gründenden Seelsorgebereichen die Pastoral durch eine effiziente service- und ressourcenorientierte Pfarrverwaltung unterstützt werden soll, die den Seelsorgebereich als Ganzes im Blick hat.

Alles, was angedacht ist wird nicht auf einmal realisiert. Es wird sicher mehrere Realisierungsphasen innerhalb der nächsten drei Jahre geben. Diese mitzugestalten ist unsere Aufgabe. Mitgestaltung bedeutet nicht nur Diskussionen und Klärung, sondern auch das Gebet in diesem Anliegen. Wir brauchen die Hilfe des Heiligen Geistes, um die Veränderungen in unseren Pfarreien wahrzunehmen, neue Wege zu suchen und mutig die ersten Schritte ins Neuland zu wagen. Was der Apostel Paulus in seinem Römerbrief schreibt ist hier eine Zitierung wert: „Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und mit allem Frieden im Glauben, damit ihr reich werdet an Hoffnung in der Kraft des Heiligen Geistes.“ (Römer 15,13)

Msgr. Dr. Mathew Kiliroor im August 2019

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.Ok, verstanden.